Verpasst …

Oh je war die Nacht wieder kalt. Am Morgen hab ich richtig gefroren. Aber nicht so schlimm als damals kurz vor Izmir. Der Blick aufs Meer ließ mich die nächtlichen Temperaturen allerdings schnell wieder vergessen. Die Sonne kitzelte mich beim Frühstück und wärmte mich schnell weiter auf.

image

image

Unser erstes kleines Ziel für heute war ein kleiner Fluss ganz in der Nähe. Bye bye Beach Bar …

image

Der Weg war schön zu fahren, allerdings gab’s an dem Fluss leider nichts zu sehen 🙁

image

image

image

Ohne groß zu überlegen fuhren wir also einfach weiter in Richtung Alanya.

image

image

Beim Mittagessen wurde die Idee für mein nächstes Projekt geboren. Das wird super, ihr könnt schon mal gespannt sein 😉
Heute war es nicht ganz so öde wie gestern. Es gab Kamele, grosse Hotel’s und schöne Strände. Wenigsten ein bisschen was zu glotzen.

image

image

image

Dann sahen wir endlich Alanya.

image

Oder besser gesagt, den Berg und die Burg darauf. Einmal quer durch die Stadt und ab zum Hafen. Mal sehen wann die nächste Fähre nach Zypern geht.

image

Als uns ein Mitarbeiter des Fährunternehmens dann sagte: “nächstes Jahr”, glaubten wir zunächst an einen schlechten Scherz. Leider nein. Der Hammer, die letzte Fähre für dieses Jahr fuhr letzte Woche. Ufffff…. Mitten in die Fresse. Was nun?
Wir mussten die schlechte Nachricht erstmal verdauen. Nach einer langen Besprechung kamen wir zu dem Entschluss weiter bis nach Tasucu zu fahren wo die Fähren das ganze Jahr über fahren. Ob Patrick und Pasquale dann mit auf Zypern übersetzen ist noch offen. Meine Hoffnung, Ägypten mit dem Fahrrad zu erreichen wird jeden Tag ein wenig kleiner. Aber aufgegeben habe ich noch nicht. Ich hoffe immernoch auf eine Verbindung von Zypern aus nach Alexandria. Drückt uns (Matzee und mir) die Daumen.

Die Nacht verbringen wir heute auf einem Campingplatz der 16km nach Alanya liegt.

image

Auch zu empfehlen:
http://www.facebook.com/germany2egyptbymatzee

und

http://patrickfischer.blogspot.co.at/?m=1

This entry was posted in Biketour2013. Bookmark the permalink.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *